Unternehmensgruppe

Die Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH (SBO) ist ein multimodal orientiertes Logistikunternehmen mit vielfältigen Dienstleistungsangeboten in den Häfen Dresden, Riesa und Torgau. Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem seit 2002 die Häfen Děčín und Lovosice (Česko-saské přístavy s.r.o. – CSP) in der Tschechischen Republik sowie seit 2004 der Hafen Roßlau (Industriehafen Roßlau GmbH – IHR) in Sachsen-Anhalt.

Die sechs Binnenhäfen an der Oberelbe haben sich innerhalb der vergangenen Jahre zu modernen Umschlagplätzen für Güter entwickelt. Derzeit sind rund 70 Firmen in den Häfen ansässig, die von der zentralen Lage und der trimodalen Verkehrsanbindung nachhaltig profitieren. Durch die Realisierung eines umfangreichen Hafenentwicklungsprogramms an den Standorten sowie durch die Mitwirkung an Konzepten für Güterverkehrszentren in europäischen Binnenhäfen ist die Hafengesellschaft ein kompetenter Partner für Transportunternehmen und die verladende Wirtschaft.

Neben dem klassischen Güterumschlag bietet die SBO ihren Kunden auch komplette logistische Leistungen im Container- und Stückgutverkehr sowie bei der Abwicklung von Großraum- und Schwertransporten an. Moderne Umschlaganlagen für Container, Stück-, Schütt- und Schwergüter mit einer Tragfähigkeit der Kräne bis zu 185 Tonnen beziehungsweise einer Ro/Ro-Anlage (Roll on/Roll off-Anlage) für die Verladung von Projektladungen für Ladungsgewichte bis zu 370 Tonnen sorgen für eine schnelle Abwicklung der Transporte und die problemlose Umladung auf andere Verkehrsträger.